Logo
Fokus

600 Jahre Niklaus von Flüe

Bruder Klaus:

Bis heute ist dieser einfache Mann aus der Zentralschweiz aktuell. Doch warum eigentlich?

Dossier öffnen

Leserreise zu den Stätten der Reformation

26. August bis 2. September 2017


Auf den Spuren Martin Luthers zu den Stätten der Reformation

Martin Luther hat die deutsche Geschichte entscheidend mitgeprägt – als Theologe, als Prediger, als Bibelübersetzer und dementsprechend als Sprachentwickler. Durch seine ungestüme und direkte Art ist er legendär geworden. Seine Wortprägungen und Aussprüche sind auch heute noch vielen Menschen gegenwärtig. Seine Flugschriften, waren die ersten Bestseller des jungen Buchdrucks.

Im Jubiläumsjahr 2017 «500 Jahre Reformation reisen wir an die Originalschauplätze in Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt und spüren den dramatischen Anfängen der Reformation in den Jahren 1517 bis 1525 nach und nehmen auch ihre weltgeschichtlichen Auswirkungen in den Blick. Wir werden uns etwas detaillierter mit einzelnen Aspekten aus dem Leben Martin Luthers auseinandersetzen. Kurzvorträge zu Luthers Leben, seiner Theologie und Sprachentwicklung geben einen Einblick in Luthers Bibelverständnis und in die Entwicklung von Zeit und Kirche.

Herzlich willkommen zu dieser Exklusivreise für den Kirchenboten.

Pfarrer Michael Schoger, Dekan

 

Lesen Sie die Reiseausschreibung

Anmeldung und weitere Informationen: sekretariat@kirchenbote.ch

Dossier öffnen

Reformation

Der helvetische Sonderfall

2017 feiert die Welt das 500-Jahr-Jubiläum von Luthers Thesenanschlag in Wittenberg. Doch wie sah die Reformation in der Schweiz aus? Und in den ländlichen Regionen, abseits der Zwingli-Stadt Zürich?

Dossier öffnen

Demenz

Im Tal des Vergessens

Aktuell sind in der Schweiz 119 000 Menschen an Demenz erkrankt. Ihr Gedächtnis nimmt ab, immer eingeschränkter wird ihr Lebensraum. Demenz ist nicht nur eine Herausforderung für die Angehörigen und Pflegenden, sondern auch für die Gesellschaft.

Dossier öffnen

Jahreswechsel

Aufgeräumt ins 2017

Der Weihnachtsstress liegt hinter uns und schon wartet die neue Agenda mit unzähligen Terminen. – Ist da weniger nicht mehr? Und wie gelingt das Aufräumen?

Dossier öffnen

Weihnachten globalisiert

Die Welt feiert X-mas – ist das schlimm?

Im Bann der Sehnsucht: Das christliche Fest spricht unzählige Menschen an. Nicht nur Christen und Christinnen.

Dossier öffnen

Zu früh gegangen

Trauer

Wenn Kinder sterben, bricht eine Welt zusammen. Für Eltern, Geschwister und Grosseltern ist nichts mehr so wie zuvor. Sie bleiben zurück, mit einer Narbe, die ein Leben lang nicht verheilen will.

Dossier öffnen

Zivilcourage

Im Kino werfen sich Helden vor fahrende Autos und retten Kinder aus brennenden Häusern. Und in der Realität? Über die Kunst, wahre Helden und Heldinnen zu sein.

Dossier öffnen

Jugend 2016

Auf X folgt Y und R

Jedes Jahr werden Hunderte Jugendliche konfirmiert. Doch ansonsten bleiben die Jungen in der Kirche diskret im Hintergrund. Wir wollten mehr über sie wissen, über ihr Leben, ihre Sorgen und Träume.

 

 

Dossier öffnen

Herausforderung Islam

Die Ereignisse rund um den Islam fordern auch die christlichen Kirchen der Schweiz heraus. SEK-Präsident Gottfried Locher reiste mit einer Delegation in den Libanon und setzte ein Zeichen für die Solidarität und Religionsfreiheit. Grund genug, die Thematik aufzugreifen.

Dossier öffnen

Trost, Traum, Täuschung

Sie spuken durch alte Gemäuer und fordern Wissenschaft und Kirchen heraus: Die Seelen von Verstorbenen. Alles nur Schabernack oder doch Realität?

Dossier öffnen

Kirche und Politik

Im Vorfeld der Volksabstimmung vom 28. Februar beziehen die reformierte und katholische Kirche wie selten Stellung zu den Vorlagen. Dürfen und sollen sich die Kirchen so in die Politik einschalten?

 

Dossier öffnen

Geld, Geist & Glaube

Segen oder Mammon?

Geld bildete für den christlichen Glauben seit biblischen Zeiten eine Herausforderung. Bis heute.

Dossier öffnen

Burn-out

Die Volkskrankheit Burn-out greift weit um sich: Schlafstörungen, Erschöpfungen bis hin zur Depression. Was sind die Gründe für dieses Phänomen, das nicht einmal als Krankheit gilt? 

 

Dossier öffnen

Protestanten mit südlichem Charme

Im Juni wird der neue Gotthardtunnel eröffnet. Das Tessin und die Deutschschweiz rücken dadurch nochmals ein Stück näher. Auch in der Sonnenstube der Schweiz gibt es eine reformierte Kirche, die geprägt wurde durch die italienische Mentalität und die Diaspora.

Dossier öffnen